EM's Kitchen „Der Battle der Foodtrucks“ am 13. Januar

EM's Kitchen

Drei Teams von Studierenden der EM Strasbourg Business School treten bei einem Foodtruck-Battle am 13. Januar auf dem Vorplatz der Schule von 11.30 bis 14.30 Uhr gegeneinander an. Dieses kulinarische Event ist der Abschluss von EM's Kitchen, einer neuartigen Lehrinitiative, die 400 Studierende fünf Monate lang mobilisiert hat.

 

Fokus auf EM's Kitchen

Die 2019 ins Leben gerufenen EM's Kitchen sind ein Vorzeigeprojekt des Grande Ecole-Programms an der EM Strasbourg Business School. Es wird von Cap Career, dem Zentrum für persönliche und berufliche Begleitung der Hochschule, durchgeführt. Durch kulinarische Wettkämpfe entwickeln die 400 Schüler des 2. Jahres des PGE, die in 24 Teams zu je 15 Personen aufgeteilt sind, ihre Soft-Skills wie Teamgeist, die Fähigkeit, zuzuhören, Organisation, Kommunikation, Stress- und Zeitmanagement. Dies sind unentbehrliche Stärken in ihren zukünftigen Karrieren als Führungskräfte und Manager.

 

Eine Edition 2022 rund um den Foodtruck

Für diese Edition wurde EM's Kitchen völlig neu gestaltet. Das Event, das normalerweise im Januar stattfand, erstreckte sie sich nun von September 2021 bis Januar 2022. Diese neue Edition von EM's Kitchen hat zum Ziel, dass die Studierenden das langfristige Projektmanagement in Gruppen mit allem, was dazu gehört, ausprobieren: die Teamkollegen auf ein gemeinsames Ziel einstimmen, die Motivation aller über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten, die Aufgaben je nach Stärken und Bereitschaft verteilen.

• Ab dem ersten Hochschultag erhielt jedes Team ein vorgegebenes Kochthema und ein vorgegebenes Ziel. Von September bis Januar setzten die Studierenden ein Konzept für einen Foodtruck um (Marktforschung, Entwicklung einer Marketingstrategie, Rentabilität des Projekts, Kreation eines Signature Dishs). Dabei wurden sie während der gesamten Prüfung von Persönlichkeiten aus der Gastronomie in Straßburg begleitet.

• Am 4. Januar präsentierten die 24 Teams ihr Konzept vor einer Jury, die sich aus Mitgliedern der EM Strasbourg Business School und von Cuisine Aptitude, einem Atelier für Kochkurse in Straßburg, zusammensetzte. 12 Teams qualifizierten sich für das Halbfinale.

• Diese 12 Gewinnerteams mussten am 4. und 5. Januar in den Räumlichkeiten von Cuisine Aptitude ihr Signature Dish mit einem zugewiesenen Budget kochen. Nach der Verkostung des Gerichts durch die Jury zogen drei Teams in das Finale der Foodtrucks ein, das am 13. Januar stattfindet.

 

Ein engagiertes Finale 2022

Im Finale verfügt jedes Team über einen eigenen Foodtruck. Die Teams haben 250 € zur Verfügung, um 100 Portionen ihres Signature Dishs zu produzieren. Jedes Team legt einen Verkaufspreis fest. Das Gewinnerteam ist das Team, das den höchsten Umsatz generiert. Der gesamte Gewinn aus dem Verkauf der Signature Dishes wird an Initiativen gespendet, die von den Finalistenteams ausgewählt werden.

Die Suche nach Sinn und gesellschaftlichem Engagement stehen mehr denn je im Mittelpunkt des Interesses von Studierenden. Durch dieses Event möchte die EM Strasbourg Business School ihnen die Möglichkeit geben, sich umfassend zu engagieren.

Die drei Finalistenteams

  • Team 1: Dragon‘s meal

Vorgegebene Thematik: Asiatisch - Fast Food

Vorgegebenes Ziel: 16-30 Jahre, Studierende und junge Berufstätige, die es eilig haben und über ein kleines/mittleres Budget verfügen

Signature Dish: „Korean Street Food Sandwich (KSF)“

Gewählte Initiative: Alsace contre le cancer (Elsass gegen den Krebs)

 

  • Team 2: A la bonne fr'EMquette

Vorgegebene Thematik: Französisch - Bio

Vorgegebenes Ziel: 18-40 Jahre, Studierende - Berufstätige im gehobenen Bereich, verantwortungs- und ernährungsbewusst

Signature Dish: „Tartiflette“

Gewählte Initiative: La ligue contre le Cancer (Die Liga gegen Krebs)

 

  • Team 3: The Mac‘NTruck

Vorgegebene Thematik: Nordamerika - lokal

Vorgegebenes Ziel: 18- 30 Jahre, Studierende und junge Berufstätige

Signature Dish: „La Munster“

Gewählte Initiative: Afges Les Etudiant-e-s d‘Alsace (Studierende des Elsass)

Teile den Artikel