FM Logistic

Logistikplattformen: Optimierung, das Ass im Ärmel. Zwei Schlüsselfaktoren bestimmen die Wettbewerbsfähigkeit einer Logistikplattform: die logisch-kohärente Gestaltung und die Kontrolle ihrer internen Abläufe.

Die Unternehmenslehrstühle im Detail

Präsentation

Leitartikel von David Damand

Lehrstuhlinhaber von FM Logistic

 

Wie lässt sich die Leistung einer Logistikplattform steigern? Jüngste Forschungsergebnisse liefern zeitnahen Input für die Schaffung oder kontinuierliche Verbesserung von Prozessen.

„Die Wettbewerbsfähigkeit einer Plattform steht in direktem Zusammenhang mit ihrer Implementierung, ihrem Layout und ihren internen Abläufen“, analysiert David Damand. Und unabhängig vom ursprünglichen Entwurf handelt es sich dabei stets um einen schwierigen Ansatz. Die Organisation von Logistikplattformen entwickelt sich unablässig, je nach Kunden, Produkten und Lagerbeständen. Die Dienstleistungsanbieter führen auch einmalige Aktionen durch wie die Personalisierung von Produkten oder das Anbringen von Werbeaufklebern. “Ein echtes Knäuel an Leistungen. „So beschreibt der Wissenschaftler die internen Abläufe eines Logistiklagers in dem Versuch, es inklusive der gesamten Bewegung in ein Modell zu überführen. So viele Aktivitäten, so viele Stationen: Warenannahme, Kontrolle, kürzere oder länger Aufbewahrung, Verpackung, Bestellvorbereitung, Inventur, Versand. Tatsächlich, erklärt Damand, sind es die Erfahrung und das Fachwissen der Planer und Anbieter, die die Praxis bereichern, allerdings auf die Gefahr hin, fragmentiert zu bleiben.
 

David DAMAND

Lehrstuhlinhaber von FM Logistic

Unsere Forschungsthemen

  • Entwicklung origineller Ablaufanalyse- und Planungsmethoden
  • Analyse der Fragestellung: „Wie lässt sich die Gestaltung und Organisation von Logistikplattformen verbessern?“

 

Unsere Tätigkeitsbereiche

Die Konzepte und Denkweisen, die wir liefern konnten, werden zweifelsfrei durch die von Forschern und Managern gemeinsam geleistete Arbeit befeuert. Welche Vorteile ziehen letztlich seine Partner aus dem Unternehmenslehrstuhl von FM Logistic? Doktoranden: wissenschaftliche Produktionen und Felderfahrung. Hochschullehrer/Wissenschaftler: wissenschaftliche Veröffentlichungen und Verbreitung unter Studierenden. Wir fördern mit solchen Projekten die Pädagogik! Das Unternehmen seinerseits profitiert von einem lieferbaren Ergebnis, also einer sehr konkreten Kapitalrendite.“ Gemeinsam erarbeitete Methoden werden vor Ort mit Managern und um einen konkreten Lagerbedarf herum evaluiert.

Der Lehrstuhl in Zahlen

  • 3

    abgeschlossene Dissertationen

  • 1

    laufende Dissertation

  • 1

    Dissertation in Vorbereitung

Kontakt

David DAMAND

Lehrstuhlinhaber von FM Logistic

0368858345
damand@em-strasbourg.eu

Contacter

FM Logistic Folgende

Onglet suivant